Bylaws

Statuten des Vereins The Blueprint Masquerades mit Sitz in Zürich

  1. Name und SitzUnter dem Namen „The Blueprint Masquerades“ besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich.
  2. ZweckDer Verein bezweckt die Aufführung mindestens eines Theaterstückes in englischer Sprache pro Jahr. Dabei soll es darum gehen, den Studierenden neben der akademischen auch die Möglichkeit zur kreativen Betätigung zu geben. Gleichzeitig wird auch ein weiterer Zugang zur anglophonen Kultur angeboten. Zugleich soll das Selbstvertrauen in einer Fremdsprache, d.h. Englisch gesteigert werden. Der Verein soll auch dazu führen, dass die Mitglieder sich näher an die Universität und vor allem an das Englische Seminar gebunden fühlen.
  3. Mittel
    Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über die Einträge der Ticketverkäufe und die Beiträge von allfälligen Sponsoren. Mitgliederbeiträge werden nicht erhoben.
  4. Mitgliedschaft
    4.1. Aktivmitglied mit Stimmberechtigung können Studierende und Doktorierende derUZH oder ETHZ werden. Voraussetzung sind zusätzlich gute mündliche Englischkenntnisse. Die Mitgliedschaft kann bis zwei Jahre nach Studienabschluss aufrechterhalten werden. Der Verein ist darum bemüht, dass nicht mehr als ein Viertel der Mitglieder ehemalige Studenten sind. Im Streitfall ist den aktiven Studenten den Vorzug zu geben.

    1. 4.2.  Passivmitglieder gibt es nicht.
    2. 4.3.  Aufnahmegesuche sind an den Präsident/die Präsidentin zu richten; über dieAufnahme entscheidet der Vorstand. Wenn nötig kann der Vorstand die AnzahlMitglieder beschränken. Diese Zahl kann jedes Jahr wieder neu bestimmt werden.
    3. 4.4.  Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss, zwei Jahre nachStudienabschluss oder durch Tod.

    4.5.Ein Vereinsaustritt ist jederzeit möglich. Das Austrittsschreiben (Brief oder E-

    Mail) muss an den Präsidenten/die Präsidentin gerichtet werden. Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Generalversammlung weiterziehen.

  5. OrganedesVereins
    Die Organe des Vereins sind die Generalversammlung und der Vorstand.

5.1. Die Generalversammlung
Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich spätestens 4 Wochen nach der letzten Aufführung statt. Die Einladung zur Generalversammlung erfolgt schriftlich (Brief/E-Mail) mindestens eine Woche im Voraus und enthält die Traktandenliste. Die Generalversammlung hat die folgenden unentziehbaren Aufgaben:

a) Wahl bzw. Abwahl des Vorstandes.
a. DiePositionenimVorstandwerdenjeweilseinzelnbesetzt.DiePosition

des Regisseurs/der Regisseurin, welche/r auch Mitglied des Vorstands

ist, wird jedoch vom Vorstands selbst besetzt.
b. DerVorstandwirdjedesJahrneugewählt/bestätigt.

b) Festsetzung und Änderung der Statuten c) Abnahme der Jahresrechnung
d) Festsetzung des Tätigkeitsbereiches
e) Beschluss über das Jahresbudget

g) Behandlung der Ausschlussrekurse

An der Generalversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme; die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr.

5.2. Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus mindestens 5 Mitgliedern, nämlich dem Präsidenten /der Präsidentin, welche/r gleichzeitig Produzent/Produzentin, ist, dem Kassier/der Kassiererin, dem Regisseur/der Regisseurin, dem Inspizienten/der Inspizientin sowie dem Marketingmanager/der Marketingmanagerin.
Der/die Produzent/in agiert als Präsident/Präsidentin und führt somit den Vorsitz im Verein und an Mitgliedsversammlungen. Er/sie ist zudem eine aktiv studierende Person des Englischen Seminars.
Der/die Kassierer/in ist verantwortlich für die Einhaltung des Budgets, die Rechnungsführung, sowie der Vorbereitung des Budgets und der Jahresrechnung zuhanden des Vorstands.
Der/die Regisseur/in, der/die Inspizient/in, sowie der/die Marketingmanager/in agieren als weitere Mitglieder des Vorstandes, die zusammen mit dem Präsidenten/der Präsidentin und dem Kassier/der Kassiererin den Verein nach aussen vertreten und die laufenden Geschäfte führen.
Die Zuständigkeit des Vorstandes umfasst insbesondere:

  • Die Einladung zu Mitgliederversammlungen, die Aufstellung der Traktanden sowie die Ausführung der gefassten Beschlüsse
  • Die Erstellung der Jahresberichte zuhanden der Mitgliederversammlung
  • Die Beschlussfassung über Annahme und Ausschluss von Mitgliedern
  • Die Beschlussfassung über den Beizug von Dritten für besondere Aufgaben
  • Die Beschlussfassung über das Vereinsvermögen und somit der Erstellung

eines Budgets und der Jahresrechnung zuhanden der

Mitgliederversammlung
• Die Organisation von Veranstaltungen

Die Generalversammlung wählt die Mitglieder des Vorstands für ein Jahr. Die Amtszeit kann verlängert werden. Abwahlen von Vorstandsmitgliedern müssen mit drei Viertel der Stimmen erfolgen.

Der Vorstand entscheidet durch Mehrheitsentscheid der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit obliegt der Stichentscheid dem Präsidenten.

6. Unterschrift

Der Verein wird durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten/der Präsidentin zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes verpflichtet.

7. Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

8. Statutenänderung

Die vorliegenden Statuten können abgeändert werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder dem Änderungsvorschlag zustimmen.

9. Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann einstimmig beschlossen werden, wenn drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teilnehmen. Nehmen weniger als drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine zweite Versammlung abzuhalten. An dieser Versammlung kann der Verein auch dann einstimmig aufgelöst werden, wenn weniger als drei Viertel der Mitglieder anwesend sind. Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.

10. Inkrafttreten
Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 5. August 2016 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.

Der Vorsitzende: Der Protokollführer: …………………………………………. ………………………………………….

Advertisements